Ist Pinterest der richtige Marketing Kanal für dich? Finde es heraus!

Franziska & Natalie
22 Dezember 2018
Wichtig: Pinterest ist für weit mehr Branchen und Produkte eine super interessante Marketing Plattform als du denkst!
Viele Blogger, Selbstständige & Unternehmen schließen direkt mit dem Thema Pinterest ab, da sie denken: “Ich bewege mich nicht im Bereich Rezepte, Mode, DIY oder Einrichtung – also brauche ich Pinterest auch nicht”.
Mööööp. Falsch!
Pinterest geht weit darüber hinaus und bietet auch einige wenig besetzte Nischen, in denen unheimliches Potenzial schlummert. In diesem Artikel verraten wir dir, wer Pinterest mal näher unter die Lupe nehmen sollte, welche Erfolgsbeispiele es dafür gibt und welche weiteren optimalen Voraussetzungen es gibt. Warum Pinterest überhaupt als Marketing Plattform interessant ist, erfährst du in diesem Beitrag. Sei gespannt – du wirst dich wundern was alles möglich ist!
Welche Branchen sind typisch für Pinterest?

Welche Branchen sind typisch für Pinterest?

Zuerst einmal: 70% der Nutzer sind weiblich und ca. 30% männlich. Zwar stieg der Männeranteil im letzten Jahr um 50% an, dennoch überwiegen die Frauen hier. Das mag mitunter daran liegen, dass wir Frauen es lieben zu stöbern und Inspirationen zu sammeln, wohingegen die Männer lieber schnell zu einem Ergebnis kommen.

Dementsprechend sind pinteristige Themen Inspirationen für DIY (Do it yourself, wie z.B. Anleitungen, um einen eigenen Tisch zu bauen), Rezepte, Fitnessübungen oder Inneneinrichtung. Oh – und auch das Thema “Rund ums Kind” ist stark (die Mamis sind da meistens sehr spendierfreudig). Zu diesen Themen gibt es unglaublich viel Content und auch die Möglichkeit, schnell an Reichweite und Betrachter zu gewinnen. Zeitgleich sind in diesem Feld auch sehr viele Unternehmen und Blogger aktiv und damit auch der Wettbewerb.

Wettbewerb ist eigentlich ein blöder Begriff, lieber Mitspieler auf dem Spielfeld. Das ist vor allem für Pinterest ein schönes Bild, da es hier eher um das Motto “sharing is caring” geht. Denn durch das Repinnen fremder Inhalte, pushen wir gegenseitig die Reichweite und Bekanntheit. Tolles Prinzip, das du dir bei deiner Pinterest Strategie immer vor Augen halten solltest.

Pinterest Profil der Urlaubsplattform Urlaubsguru

Verkaufst du…

beispielsweise in deinem eigenen Online Shop Getränke wie Kaffee oder Tee, Dekoartikel, Bekleidung, Rezeptbücher, Küchengeräte, Bilder, Schmuck oder weiteres was in diese Branchen passt – dann könnte Pinterest dein Marketing Kanal sein.

Oder bietest du Dienstleistungen an im Bereich Inneneinrichtung, Design oder eine andere Art von Beratung, kannst auch du dich hier positionieren und mögliche Kunden generieren sowie starke Reichweite für deinen Blog generieren.

Welche Branchen sind noch interessant?

In Pinterest kannst du zu Beginn deiner Registrierung Interessen angeben. Auf dieser Basis wird unter anderem dein Start Feed mit Inspirationen zusammengestellt, der zu deinen Interessen passt. Dazu zählen mittlerweile 32 Themen, den du folgen kannst. Dies sind:

Architektur, Autos & Motorräder, Bildung, DIY & Selbermachen, Design, Einrichten & Wohnen, Essen & Trinken, Feiertage & Anlässe, Fotografie, Garten, Geeks, Geschichte, Gesundheit & Fitness, Haare & Beauty, Herrenmode, Hochzeiten, Humor, Illustrationen & Poster, Kunst, Mode für Frauen, Natur & Wissenschaft, Outdoor, Produkte, Promis, Reisen, Rund ums Kind, Sport, Tattoos, Technologie, Tiere, Unterhaltung und Zitate.

Na, findest du dich irgendwo wieder? Du siehst, es gibt noch einige weitere Bereiche, für die Pinterest interessant ist! Zum Beispiel sind auch OBI & Hornbach auf Pinterest sehr aktiv. Weiterhin gibt es Blogger aus dem Bereich Online Marketing (so wie wir auch unsere Inhalte auf Pinterest streuen, um Websitebesucher zu generieren) sowie Reisen. Also auch für Hotels & Reiseplattformen ist Pinterest durchaus interessant. Auch sind hier Coaches & Trainer unterwegs, die durch Pinterest erzeugten Traffic neue Kunden akquirieren.

Inspirationen:

Was solltest du noch erfüllen?

Erreichbarkeit.
Auf Pinterest gibt es (noch keine Ads). Deshalb kannst du keine bestimmte Zielgruppe oder einen Ort targeten. Es ist also zu empfehlen, dass du entweder Online Produkte anbietest, deine Coachings auch via Videokonferenz durchführst oder du mehrfach in Deutschland vertreten bist. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Pinterest Nutzer nach “Restaurant Hannover” sucht, ist relativ gering. Ausnahme: Hotel & Urlaubsaktivitäten. Hier sehe ich es nicht als problematisch, da potenzielle Besucher durchaus bereits wären, eine weitere Anfahrt auf sich zu nehmen.

 

Mehrwert.
Du kannst auf Pinterest z.B. auch Produkte mithilfe von Produkt Rich Pins platzieren. Allerdings ist es häufig auch sinnvoll, den Pinterest Nutzern Mehrwert zu bieten. Das kann in Form von Blogbeiträgen, Freebies oder ähnlichem geschehen.

 

Bilder.
Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine. Dementsprechend stehen hier Bilder im Fokus. Empfehlenswert ist es also, qualitatives Bildmaterial zu haben, das deine Produkte gut in Szene setzt oder widerspiegelt, was du machst. Vor allem bei Produktfotos macht es Sinn, nicht nur Produktfotos auf weißem Hintergrund zu haben, sondern interaktive Fotos, in denen das Produkt genutzt wird. Zeige, wie dein Angebot eingesetzt werden kann und wecke Emotionen. Pinterest Nutzer lieben Schönes für ihr Auge! Hast du keine Fotos, kannst du auch mit Stockfotos arbeiten. Diese kannst du entweder günstig online kaufen oder kostenlos herunterladen (achte hier auf die richtige Lizenzen)! Eigene Bilder sind aber immer schöner.

 

Website.
Tja, was ist wohl eins deiner Hauptziele, wenn du Pinterest zu Marketing Zwecken einsetzt? Traffic auf deine Website. Sorge also dafür, dass diese ansprechend gestaltet ist und man nicht direkt verschreckt wird! Auch hier sollte es schön fürs Auge sein. UND was viele vergessen: nur die Nutzer auf deine Website zu schicken reicht nicht aus. Hier muss die Customer Journey (also der Kundenweg) weitergehen! Sorge dafür, dass du auf weitere Artikel, Produkte oder deinen Newsletter verlinkst. Wenn du also noch Verbesserungspotenzial auf deiner Website hast, passe diese am besten vorher an.

Bist du dir noch unsicher,

ob Pinterest für dich funktioniert? Dann frag uns! Du hast jederzeit die Möglichkeit, in einem gratis Strategiegespräch mit uns zu analysieren, ob sich ein Energieaufwand lohnt oder du es lieber sein lässt. Hier kannst du dir direkt online einen Termin aussuchen. Wir freuen uns auf dich!

Deine

Franziska & Natalie

Lass uns sprechen

Welches Paket passt am besten zu dir und deinem Unternehmen? Lass es uns gemeinsam in einem persönlichen und kostenfreien Check-Up Gespräch herausfinden.
PINTEREST
Pinterest – der Social Media Kanal mit dem positivsten Image
PINTEREST
6 Vorteile von Pinterest