Rich Pins sind Pins mit zusätzlichen Informationen und stellen mehr Details direkt auf einem Pin dar. Diese Informationen werden aus den Metadaten deiner Website gezogen. Es gibt drei verschiedene Arten von Rich Pins: Artikel, Produkt und Rezept Pins.

Die Voraussetzung, dass diese Pins funktionieren, ist die ausgefüllte Verwendung von Meta-Daten auf deiner Website. Meta-Daten haben nicht nur für Pinterest Vorteile, sondern sind auch für das Google Ranking relevant – also eine Win-Win-Situation für dich! Hast du Rich Pins einmal verifiziert, werden deine bisher bestehenden und alle zukünftigen Pins automatisch um die zusätzlichen Informationen deiner Meta-Daten ergänzt. 

In der Podcast-Folge erfährst du noch zusätzliche Informationen zu:

  • Artikel Rich Pins
  • Produkt Rich Pins
  • Rezept Rich Pins

Hör mal rein, in diese informative Folge #11. Und für mehr Tipps abonniere gerne unseren Pinsights Podcast in deiner Lieblings-App.

 

 

 

Artikel Rich Pin

Mit den Artikel Rich Pins können sich Nutzer Blogartikel merken, die für sie relevant sind. Jeder Artikel Rich Pin zeigt den Titel, die Metabeschreibung oder ein Ausschnitt dessen, das Datum der Veröffentlichung und manchmal auch der Name des Autors. Zusätzlich wird deine Pinterest optimierte Pinbeschreibung angezeigt. Du profitierst also von noch mehr Keywords. 🙂 

Beispiele zu den verschiedenen Rich Pins erklären wir dir in dieser Podcastfolge – Für mehr Informationen, solltest du unbedingt reinhören!

 

Rezept Rich Pins

Die Rezept Rich Pins sind, wie der Name verrät, auf Rezepte ausgelegt. Sie verraten dir Informationen wie Zutaten, Zubereitungszeit und Portionsgröße. Wie die Informationen angezeigt werden, hängt dabei von den Plugins auf deiner Webseite ab. Um diese mit Metadaten auf deiner Website zu hinterlegen, empfiehlt sich das WordPress Plug In “Tasty Recipes”. Hier ein Beispiel: 

Anleitung, um Rezepte Rich Pins in Pinterest zu verifizieren

Quelle: https://www.pinterest.de/pin/680536193681015932/?nic_v1=1aZHCsJWnYrzuJ3OLyB3xY%2FSLNPCJ0dVXzAwsaAZwsVQUw2n6c15Qkpv%2FrsOgbRx50

 

Produkt Rich Pins

Produkt Rich Pins erleichtern deinen (potenziellen) Kunden den Einkauf. Sie zeigen die Preise in Echtzeit und die Verfügbarkeit auf der Webseite. Der Preis, der neben dem Pin zu sehen ist, aktualisiert sich automatisch, wenn er auf der Webseite geändert wird. Die entsprechenden Metadaten werden in deinem Shop System eingetragen. 

Quelle: https://www.pinterest.de/pin/117726977747182470/?nic_v1=1afircXieKS68B1i%2BLmrosSO3f7atoCQPxNdVUjfZPUIYpQr0pcXuPxPhk5EEomte0

Jetzt weißt du, welche Rich Pin Arten es gibt. Und je nachdem was du hauptsächlich auf deiner Website bietest, solltest du dich für die wichtigste Variante entscheiden. Wie du Rich Pins in nur 2 Minuten verifizieren kannst, zeigen wir dir jetzt. 

 

 

 

 

Wie du Rich Pins verifizierst

Nun weißt du, was Rich Pins sind. Die Rich Pin Validierung ist eine einmalige Sache. Das heißt, du brauchst nicht jeden einzelnen Blogartikel, jedes Produkt oder jedes Rezept einzeln zu validieren. Das macht Pinterest ab der Verifizierung ganz automatisch. 

Sobald deine Rich Pins aktiviert sind, gilt das für alle Blogartikel / Produkte / Rezepte, die du bereits gepinnt hast, und für alle, die du in Zukunft pinnen wirst. 

Beachte aber: Wenn du Blogartikel, Rezepte und Produkte auf deiner Website hast oder auch nur zwei der Varianten, dann musst du dich für eine Rich Pin Variante entscheiden. Du kannst dann nicht alle drei Rich Pins einrichten!

Wenn du deine Webseite über WordPress pflegst, empfehlen wir dir die Nutzung von yoast, schema.org oder all in one SEO.

 

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Installiere das YOAST SEO Plugin.
  2. Suche im Dashboard das Yoast-Symbol und klicke auf den dritten Begriff von oben „Social“. In dem Tab „Facebook“ stellst du sicher, dass der Schalter bei „Open Graph Meta Data hinzufügen“ auf „aktiviert“ steht.

Rich Pins mit dem Yoast Plug in installieren

3. Suche dir einen Blogartikel, ein Rezept oder ein Produkt aus und kopiere die URL.

4. Klicke auf den Rich Pin Validator. Hier klicken!

5. Füge dort den ausgewählten Link ein und klicke auf “validate”.

6.  Im besten Fall erscheint nach wenigen Sekunden die Bestätigung “Congratulations! Your rich pins are approved on Pinterest”. Das bedeutet, du hast deine Rich Pins erfolgreich verifiziert.

Hier siehst du, dass es sich in diesem Fall um einen Artikel Rich Pins handelt: 

 

Aber Achtung: Nicht immer funktioniert die Verifizierung so schnell. Es kann mehrere Tage dauern bis dein Pin verifiziert wurde. Solltest du nach 2-3 Wochen immer noch keine Verifizierung erhalten haben, kontaktiere bitte den Pinterest Support

 

Weiterführende Podcasts & Links

Folgende Episoden empfehlen wir dir außerdem: 

 

 

FAQs zu Rich Pins

  • Welchen Link füge ich in den Validator ein?
    Das ist egal. Möchtest du Rezept Rich Pins validieren, füge eine beliebige URL ein, die zu einem Rezept auf deiner Website führt. Wichtig ist nur, dass auch die entsprechenden Meta-Daten hinterlegt sind. 

  • Kann ich die Rich Pin Art später ändern? 
    Ja. Gehe dazu einfach erneut in den Validator und füge nun eine URL mit dem gewünschten Format ein. Möchtest du beispielsweise von Artikel zu Produkt Rich Pin wechseln, füge nun die URL eines Produktes aus deinem Shop in dem Validator ein. 

  • Kann ich Rich Pins auch deaktivieren?
    Ja. Füge dazu den folgenden Code in die <head> Sektion deiner Website oder einer einzelnen Unterseite ein:
    <meta name=”pinterest-rich-pin” content=”false” />

  • Die Validierung hat nicht geklappt. Was kann ich tun? 
    Dann kann es häufig sein, dass ein Problem in deinen structured data oder den open Graph Einstellungen vorliegt. Wenn du hier Änderungen vorgenommen hast, durchlaufe den Prozess im Validator erneut und klicke auf “Fetch new scrape information”. Wenn es immer noch nicht funktioniert, wende dich an den Pinterest Support.